Bei der derzeit laufenden NFL Combine in Indianapolis kämpfen über 300 College-Talente um ihre Chance auf einen Vertrag in der reichsten Liga der Welt. Darunter ist auch Shaquem Griffin. Ein Top-Athlet mit einer bewegenden Lebensgeschichte.

Der Linebacker von der University of Central Florida hat nur eine Hand! Die Linke wurde ihm amputiert, nachdem er im Alter von 4 Jahren versuchte, sie sich selbst mit einem Messer abzuhacken.Der heute 22-Jährige litt seit seiner Geburt am Amnionband-Syndrom, das ihm irre Schmerzen bereitete.


Dass der Abwehr-Star, der 2016 zum „Defensive Player der ACC“ gewählt wurde, trotz HANDicap vorm Durchbruch in der NFL steht, darüber sprechen Carsten und Kucze in der neuen Folge des „NFL Boulevard“. Weitere Themen sind u. a. Baker Mayfield und Equanimeous St. Brown.

Mayfield zählt zu den besten Quarterbacks seines Jahrgangs. Er gilt als First Round Pick. Seine College-Karriere verlief aber nicht reibungslos. Auch vor der Polizei ist er schon mal öffentlichkeitswirksam geflüchtet.

St. Brown hat eine deutsche Mutter und einen amerikanischen Vater. Der Wide Receiver ist ein Riesen-Talent, konnte in seiner letzten Saison für Notre Dame aber nicht vollständig überzeugen. Warum? Hört selbst…

Die neue Folge des „NFL Boulevard gibt’s übrigens auch als Podcast.

 

Teilen:
Kucze
Geschrieben von Kucze
15 Jahre Sport-Redakteur (BZ, BILD, BamS) * jetzt selbstständig * NFL-Fan seit 2001 * Buch-Autor "NFL Boulevard" * Groundhopper