In unserem neuesten „Footballerei“-Podcast sprechen wir einfach mal ausschließlich deutsch. Denn wir reden mit einem kommenden, einem aktuellen und einem ehemaligen NFL-Profi. Und alle drei kommen aus dem deutschsprachigen Raum: Björn Werner, Kevin Davis und Christoph Henle.

Im Studio begrüßen euch die beiden alten Hasen Stolle und Kucze. Frisch gebräunt von ihrem Road Trip zu Björn Werners Gridiron Imports Camp in Landsberg am Lech in Bayern nehmen sie sich aller aktuellen Themen rund um die NFL an.


Los geht’s wie gewohnt mit der Rubrik „In-n-Out“. Hier geht es um das Finale der World Games zwischen Deutschland (mit Coach Max von Garnier) und Frankreich (mit Coach Patrick Esume). Wir plaudern über Pacman Jones, Chris Johnson und Latavius Murray. Wir fragen uns, was mit Mike Williams und den Chargers los ist. Wir freuen uns, dass Mitchell Trubisky und Jabrill Peppers endlich ihre Verträge unterschrieben haben. Wir machen uns Sorgen um Michael Oher. Wir sind neidisch auf Nino DeAngelo (kein Scheiß) und wundern uns, womit uns O.J. Simpson in Zukunft überraschen wird.

Als nächstes Thema beschäftigen wir uns mit Linebacker Kevin Davis. Der aus Bayreuth stammende Rookie der Los Angeles Rams spricht exklusiv mit uns über seine Offseason, seine Vorbereitung aufs Trainingscamp der Rams, seine Chancen, eine Grillparty bei Quarterback Jared Goff und ein Leben unter NFL-Stars.

Björn Werners neues Projekt

Anschließend berichten wir von unserem Road Trip zum ersten Camp von Gridiron Imports. Björn Werner hat uns eingeladen, ihn und sein Camp zu begleiten. 110 Kids aus vier Nationen waren am Start und wurden von jeder Menge Coaches von amerikanischen High Schools und Colleges trainiert. Dazu gab es geballte Power von Björn Werner, Ex-NFL-Profi Christian Mohr (u.a. Seattle Seahawks, Philadelphia Eagles) sowie der Llanos Performance. Das ausführliche Video findet ihr hier.

Zum Abschluss der Show freuen wir uns über „Besuch“ aus Österreich. Christoph Henle ist via Skype zu Gast in der Show. Der Innsbrucker, der bei den SWARCO Raiders Tirol großgeworden ist, erhielt nach zwei Jahren an einer High School in Texas Angebote von renommierten Unis und Colleges wie Cal (da spielten u.a. Aaron Rodgers und Marshawn Lynch), Kentucky, Illinois und Baylor (hier waren u.a. Robert Griffin III, Bryce Petty, Terrance Williams, Corey Coleman und Josh Gordon). Am Wochenende entschied er sich schließlich für Baylor – eine der besten Unis der vergangenen Jahre. Mit uns spricht er über seinen Werdegang, seinen Wechsel in die USA, den Recruiting Prozess und sein großes Ziel: Die NFL.

Wenn ihr mehr Footballerei braucht, dann schaut täglich auf unserer Website, bei Facebook, Instagram, YouTube und Twitter vorbei. Kommende Woche sind wir wieder am Montag um 19 Uhr live am Start.

Teilen: