Remos NFL Week 8 Preview

Was ist eigentlich los in diesem Jahr? Ich kann mich nicht erinnern, so früh in einer Saison so viele Shutouts gesehen zu haben. Mit dem Donnerstagsspiel der NFL Week 8 waren es nun schon sechs Stück. Neuestes Opfer sind die Miami Dolphins, die sich neben der eigenen Nullrunde mal eben 40 Dinger haben einschenken lassen. Und das von den Ravens….

Für die Dolphins übrigens schon der zweite „Nuller“ in diesem Jahr. Naja, lasst uns hoffen, dass der Rest der NFL Week 8 Matchups etwas spannender wird.



Los Angeles Chargers @ New England Patriots

Nach einem Saisonstart, der sehr an die vergangene Saison erinnerte, haben sich die Chargers jetzt doch gefangen und spielen so, wie es ihnen vor der Saison schon viele zugetraut haben. Nach drei ganz wichtigen Siegen muss das Team um Philip Rivers jetzt aber zum amtierenden Champion nach New England. Zwar scheint es, als hätten die Patriots ihr Defensiv-Problem langsam in den Griff bekommen. Aber ohne Dont’a Hightower siehts ziemlich talentarm aus in der Mitte des Feldes…

Mein Tipp

Die Chargers müssen hoffen, dass ihr Passrush mit Bosa und Ingram weiter so Radau macht wie in den letzten Wochen. Tom Brady kann es zwar auch mit 40 noch mit jedem aufnehmen, mag es aber ganz und gar nicht, wenn ihm zu oft auf die Finger geklopft wird. Ich glaube, die Chargers haben zur Zeit echt einen Lauf – und gewinnen auch in Foxboro knapp…

San Francisco 49ers @ Philadelphia Eagles

Die Vorzeichen bei den beiden Teams könnten kaum unterschiedlicher sein. Während die Eagles zurecht hochgelobt werden und den besten Record der gesamten NFL inne halten, ist in San Francisco nach dem Debakel gegen die Cowboys auch das letzte Fünkchen Hoffnung für diese Saison erloschen. Allerdings mussten die Eagles bei ihrem Sieg gegen die Redskins einige bittere Verletzungen in Kauf nehmen. Mit Jason Peters und Jordan Hicks fallen zwei wichtige Bausteine auf beiden Seiten des Balles weg.

Mein Tipp

Es ist ja nun kein Geheimnis, dass mein Herz vornehmlich für die 49ers schlägt. Und so verrückt wie diese NFL-Saison bislang lief, würde es mich nicht wundern, wenn der erste Sieg beim Liga-Krösus eingefahren wird. Ich glaube tatsächlich, dass sich die Eagles ihrer Sache zu sicher sind und die 49ers nach der Klatsche mit Wut im Bauch nach Philadelphia reisen. Deshalb sage ichs euch jetzt hier völlig nüchtern: Die Niners machen das!

Houston Texans @ Seattle Seahawks

Das Spiel, das unser Freund und Kupferstecher Carsten heute Abend moderieren wird, ist für mich definitiv DAS Spiel der NFL Week 8. Deshaun Watson hat eigenhändig dafür gesorgt, dass die Texans offensiv echt geil anzuschauen sind – und dazu noch recht erfolgreichen Football spielen. Auch die Seahawks scheinen sich nach den üblichen Startschwierigkeiten jetzt langsam gefangen zu haben und konzentrieren sich auf das, was sie am besten können: Defense und opportunistische Offense.

Mein Tipp

Mit Watson auf dem Feld sind die Texans eines der unterhaltsamsten Teams der Liga und ich drücke ihnen heute Abend die Daumen. Trotzdem glaube ich leider, dass es noch nicht reichen wird, um den Sieg aus Seattle zu entführen. Das wird auf jeden Fall eine knappe Angelegenheit, bei der Watson zeigen muss, dass er auch gegen richtig große NFL-Verteidigungen bestehen kann. Am Ende gewinnen aber leider die Seahawks.

Dallas Cowboys @ Washington Redskins

In der NFC East ist der Kampf um den Platz hinter den Eagles eröffnet. Die Redskins und Cowboys stehen beide bei 3-3, sodass die direkten Matchups quasi doppelt zählen. Verlieren ist also verboten, aber wer hat denn nun die besseren Chancen? Beide Defensive Lines machen einen überraschend starken Eindruck, allerdings haben die Cowboys definitiv die bessere O-Line.  Das Sieger-Team dieses NFL Week 8 Duells macht auf jeden Fall einen wichtigen Schritt in Richtung Playoffs. Langsam beginnt die heiße Phase der Saison.

Mein Tipp

Ich frage mich, wann bzw. ob Kirk Cousins und Terrelle Pryor einen gemeinsamen Nenner finden. Bei den Cowboys ist die wichtigste Waffe gegen die 49ers wieder richtig heiß gelaufen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich gehe davon aus, dass Zeke auch der Redskins-Defense das Leben schwer machen wird und die Cowboys das Ding gewinnen.

Denver Broncos @ Kansas City Chiefs

Lange Zeit sah es so aus, als könnten die Chiefs den hart umkämpften AFC West Titel überraschend einfach nach Hause bringen und müssten dabei nur die Broncos ein wenig fürchten. Tja, aber so einfach läuft das nicht in der NFL. Beide Teams haben ihre letzten zwei Spiele verloren und die Division ist wieder offen. Speziell die Broncos sahen nach ihrer Bye Week zahnlos aus. Weder offensiv noch defensiv konnte das Team aus Denver an die Leistungen der ersten vier Spiele anknüpfen. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, wird es für die Broncos ganz schwer mit den Playoffs.

Mein Tipp

Obwohl beide Mannschaften zuletzt zwei Spiele am Stück verloren haben, machen die Chiefs einen wesentlich besseren Eindruck. Bei den bescheidenen Leistungen der Broncos, sehe ich tatsächlich keine Möglichkeit, wie die Offense um Trevor Siemian das Ruder noch rum reißen könnte. Daher sage ich die Chiefs rocken das relativ easy…

 

Bis zur nächsten Runde,

Euer Remo

 

Fotos/Videos:

 

Teilen:
Remo
Geschrieben von Remo
Kurz und knackig zur Person: - abgeschlossenes Sportmanagementstudium - freier Sportjournalist/-marketer - Social-Media Ratte - 49ers-Fan - Berliner - Herthaner