Es gibt viele unfassbare Geschichten im US-Sport. Auch eine Menge menschlicher Schicksale. Das von Shaquem Griffin ist aber besonders krass. Das Football-Talent steht kurz vorm Sprung in die NFL. Obwohl er nur eine Hand hat…

Shaquem Griffin spielt seit 2013 bei den UCF Knights am College. Als Linebacker. Sehr erfolgreich. Der Verteidiger gehört zu den Besten seines Teams. Sogar zu den landesweiten Besten seines Jahrgangs. Der heute 22-Jährige steht auf dem Zettel diverser NFL-Teams. Und das, obwohl er behindert ist. Griffin hat nur eine Hand. Seine Rechte. Seine Linke wurde amputiert, als er 4 war.


Messer-Attacke auf sich selbst

„Keem“ wurde am 20. Juli 1995 eine Minute nach seinem Zwillingsbruder Shaquill geboren. Mit einem HANDicap. Bei seiner Mutter Tangie entstand während ihrer Schwangerschaft das Amnionband-Syndrom. In ihrer Gebärmutter entwickelten sich Amnionbänder, die sich um die linke Hand vom noch ungeborenen Shaquem legten und die dortige Blutzufuhr abschnürten. Als er das Licht der Welt erblickte, waren seine Extremitäten an der linken Hand extrem unterentwickelt.

Das bereitete Shaquem Griffin in seinen ersten Lebensjahren irre Schmerzen. Als er 4 war, erwischte ihn seine Mutter dabei, wie er in der Küche versuchte, seine Verkrüppelung mit einem Messer abzuhacken. Die Griffins entschieden sich daraufhin, die linke Hand ihres Sohnes sofort amputieren zu lassen.

Blessed to make it this far last spring game!! #MakeItGood ???

A post shared by shaquem_griffin (@shaquem_griffin) on

Seitdem hat Shaquem Griffin nur noch eine Hand. Seinen Lebensmut oder gar seinen Leistungswillen verlor er aber nicht. Trotz seiner Behinderung trieb er immer viel Sport. Sehr erfolgreich und mit einer Menge Talent gesegnet. Ballsport mit nur einer Hand? Für den Disziplin-Fanatiker kein Problem. Über den Spruch „Den fängst du doch mit links“ kann er wahrscheinlich lachen.

„Defensive Player Of The Year“ 2016

Aufgewachsen in St. Petersburg/Florida schrieb sich Shaquem Griffin 2013 an der University of Central Florida (UCF) in Orlando ein – und spielt seitdem für das dazugehörige College-Team „UCF Knights Football“. Er trägt die Nummer 18 und spielt als Linebacker. Seine Aufgabe: Gegnerische Angreifer stoppen.

„Ich habe mich zu Beginn gewundert, wie er mit nur einer Hand im American Football so gut funktionieren kann“, erinnert sich Headcoach Scott Frost, der das UCF-Team 2015 übernahm. „Aber nach zwei Trainingseinheiten war seine Behinderung kein Thema mehr. Niemand trainiert härter als er.“

Frost macht Griffin schnell zum Stammspieler bei den „Rittern“ aus Florida (an der UCF spielte übrigens auch Blake Bortles…). Und „Keem“ zahlt dieses Vertrauen mit Leistung zurück. 2016 gelingen ihm u. a. 20 Tackles for Loss und 11,5 Sacks. Er wird am Saisonende zum „Defensive Player Of The Year“ der AAC (American Athletic Conference) gekrönt. Und das, obwohl er wochenlang mit einer gebrochenen rechten Hand spielte, also quasi „handlos“ agierte… In 2017 blieben die Knights ungeschlagen und kämpfen am 1. Januar 2018 gegen die Auburn Tigers um den „Peach Bowl“.

Sein Bruder spielt schon NFL

Im neuen Jahr will Shaquem Griffin nun den Sprung zu den Profis schaffen. So wie sein Bruder Shaquill (hat zwei normale Hände). Der hielt auch für die Defensive der UCF Knights die Knochen hin. Im vergangenen Frühjahr wurde der Cornerback dann in der 3. Runde von den Seattle Seahwaks gedraftet. Mittlerweile ist er Stammspieler. In 13 Einsätzen in der laufenden Saison hat er bereits 40 Solo-Tackle und 13 verteidigte Pässe auf dem Konto.

Feiern die Zwillingsbrüder in 2018 ein erneutes Wiedersehen bei den Seahawks? Dass auch Shaquem Griffin beim kommenden NFL Draft ausgewählt wird, ist wahrscheinlich. „Ich bin dafür bereit, seit ich ein Kind bin“, sagt Shaquem Griffin in der „Sports Illustrated“. „Ich habe den Football früher sehr oft voll ins Gesicht bekommen, bevor ich gelernt habe, ihn zu fangen.“

Dieser eiserne Wille, für das große Ziel trotz HANDicap auch einzustecken, macht Shaquem Griffin zu einem außergewöhnlichen Menschen. Und zu einem herausragenden Sportler.

 

 

Foto-/Video-Quelle: Instagram, YouTube

Teilen:
Kucze
Geschrieben von Kucze
Sport-Redakteur (BZ, BILD, BamS) * jetzt selbstständig * NFL-Fan seit 2001 * Groundhopper * Erdmännchen-Lobbyist