NFL steht für „Not For Long“, heißt es. Dass dies nicht nur ein Spruch ist, hat Kasim Edebali, einer von zwei aktiven deutschen NFL-Profis, diese Woche im negativen wie positiven Sinne erfahren. Über ihn, die Galavorstellung von Antonio Brown zum Start der Week 11 und weitere Themen sprechen wir im neuen Podcast der „Footballerei“.

Im Studio sitzen einmal mehr die drei Herren vom Amt für Footballogie: Stolle, Kucze und Carsten. Gemeinsam widmen sie sich gleich zu Beginn der Sendung dem deutlichen Sieg der Pittsburgh Steelers über die Tennessee Titans im Thursday Night Game. Aber war der Sieg tatsächlich so deutlich, wie es auf dem Papier den Anschein hat? Oder hatte unser Flo Recht, als er am Montag meinte, die Steelers würden zu berechenbar sein? Antonio Brown jedenfalls hat ein Riesen-Spiel abgeliefert.


Weiterhin reden wir über Kasim Edebali. Der Hamburger Jung musste Anfang der Woche überraschend seine Koffer in Denver packen. Nach der zweiten Klatsche in Folge wurde er offensichtlich zum Opferlamm erkoren. Doch Edebali saß nicht lange auf der Straße. Keine 24 Stunden nach der Entlassung fand er bei den Detroit Lions ein neues Zuhause.

Neu ist auch der Starting Quarterback der Buffalo Bills: Nathan Peterman soll die 17-jährige Playoff-Durststrecke beenden. Nachdem Tyrod Taylor gegen die New Orleans Saints das wohl schlechteste Spiel seiner Karriere gemacht hatte, soll es nun ein Rookie richten? Wir sind gespannt. Diskutieren drüber und wundern uns, warum so unglaublich viele Teams mit zwei oder mehr Quarterbacks spielen mussten in dieser Saison.

Im Anschluss sind die Previews auf Sonntag dran. Wir konzentrieren uns vor allem auf das Wiedersehen von Jared Goff und Case Keenum im Duell der LA Rams bei den Minnesota Vikings, den Auftritt der Philadelphia Eagles bei den Dallas Cowboys und das Duell der New England Patriots und Oakland Raiders in Mexiko.

Zum Abschluss nennen wir euch wie gewohnt unsere „Maschinen der Woche“. Und dann geht’s ab ins Wochenende. Mehr Footballerei gibt es auf unserer Homepage, auf YouTube, Facebook, Twitter, Instagram und kommenden Montag wieder LIVE um 19 Uhr.

Teilen: