nfc west teams 2016 2017 nfl

Die NFC West ist schwarz-weiß. Zwei Teams haben gute Chancen auf den Superbowl. Die anderen beiden Chancen auf den First Pick 2017. Die Cardinals und die Seahawks gehören zum Besten, was die NFL zu bieten hat. Für die 49ers und die Rams sollten Siege in diesem Jahr dagegen rar gesät sein.

Die NFC West Teams im Überblick

 

Arizona Cardinals

Arizona CardinalsArizona hat sich aus den vergangenen Playoffs zwar höchst unrühmlich verabschiedet, aber dafür scheint man auch daraus gelernt zu haben. Mit Chandler Jones hat General Manager Steve Keim seinen Passrush extrem gestärkt. Die Offensive um Quarterback Carson Palmer, Larry Fitzgerald, John Brown (beide WR) und Running Back-Sensation David Johnson sollte auch in der NFL-Saison 2016 wieder reichlich Punkte aufs Scoreboard zaubern. Besonders der junge Johnson hat es allen Experten angetan. Solange er sich nicht verletzt, ist mit ihm im Kampf um die Rushing Yard-Krone zu rechnen.



Los Angeles Rams

Los Angeles RamsDie Rams haben alles auf eine Karte gesetzt und sich den Nummer 1-Pick teuer ertraded. An sich keine üble Idee, fehlt doch seit Jahren ein vernünftiger Quarterback. Der an erster Stelle gedraftete Jared Goff sah in der Vorbereitung aber nicht wie der erhoffte Heilsbringer aus und wird den Start der Saison höchst wahrscheinlich auf der Bank verbringen. Mit Todd Gurley (RB) und Aaron Donald (DT) hat man zwar noch zwei Spieler, die zu den fünf besten Spielern der NFL auf ihrer jeweiligen Position zählen, dafür ist der Rest des Kaders weitestgehend talentfrei.


San Francisco 49ers

San Francisco 49ersWas ist mit den 49ers passiert? Vor zwei Jahren hat man sich mit den Seahawks noch Schlachten um die NFC-Krone geliefert und jetzt stellt San Francisco das vielleicht schlechteste Team der Liga. Einige überraschende Rücktritte und der mysteriöse Untergang von Quarterback Colin Kaepernick haben dem Team schwer zugesetzt. Vielleicht schafft es Chip Kelly, der neue Coach, Kapernicks Karriere wiederzubeleben. Mit Blaine Gabbert als Starting Quarterback lassen sich jedenfalls nicht viele Spiele gewinnen.


Seattle Seahawks

Seattle SeahawksDie „Legion of Boom“, wie die Passverteidigung der Seahawks genannt wird, ist weiterhin eine Klasse für sich. Die Defensive Line kann sich auch sehen lassen und Quarterback Russel Wilson scheint jedes Jahr besser zu werden. Vielleicht liegt das aber auch an den Receivern, die fangen nämlich seit Mitte der letzten Saison fast alles, was Wilson in ihre Richtung wirft. Besonders Doug Baldwin hat sich zu einem echten Top-Receiver entwickelt. Die Vorfreude auf die Spiele gegen die Cardinals lassen definitiv jedes Football-Herz höher schlagen.

Teilen:
Remo
Geschrieben von Remo
Kurz und knackig zur Person: - abgeschlossenes Sportmanagementstudium - freier Sportjournalist/-marketer - Social-Media Ratte - 49ers-Fan - Berliner - Herthaner