Battle of the Quarterbacks. Alle vier Teams sind auf der wichtigsten Position im Football relativ gut aufgestellt. Trotzdem scheint diese Division schon vor dem ersten Snap entschieden zu sein. Zu dominant waren die Panthers in den letzten Jahren.

Die NFC South Teams im Überblick

 

Atlanta Falcons

atlanta falconsKönnen sich „Matty Ice“ und seine Falcons endlich aus der Mittelmäßigkeit befreien? Mit Julio Jones (WR) und Devonta Freeman (RB) hat Atlanta zwar zwei Ausnahmekönner in ihrer Offense, jedoch fehlt es dem Rest des Kaders genau an eben jenen. Um die Panthers zu ärgern, müsste Quarterback Matt Ryan schon ein Career-Year hinlegen und über sich hinauswachsen. Die Liste der Quarterbacks, die ihren Durchbruch erst jenseits der 30 gefeiert haben, ist allerdings sehr kurz…



Carolina Panthers

carolina panthersDer selbsternannte Supermann, Cam Newton, hat die Panthers in seiner MVP-Saison zu einer 15:1-Bilanz geführt und das ohne seinen besten Passempfänger. Kelvin Benjamin ist wieder fit und nichts spricht gegen ein weiteres erfolgreiches Jahr für Carolina. Auch wenn man mit Josh Norman seinen besten Cornerback an die Washington Redskins verloren hat, muss sich die Defense der Panthers vor Niemandem verstecken. Linebacker Luke Kuechly ist eine Tackling-Maschine und auch die D-Line wird wieder ordentlich Druck auf gegnerische Quarterbacks aufbauen


New Orleans Saints

new orleans saintsDrew Brees passt gefühlt in jedem Jahr für über 5000 Yards. Leider liegt das vor allem auch daran, dass das Laufspiel der Saints bestenfalls durchschnittlich ist. Dazu kommt auch noch eine der schlechtesten Defensiven der NFL und fertig ist ein 6:10-Team. Seit Ihrem Superbowl-Sieg 2010 läuft auf dem Feld nicht mehr allzu viel zusammen beim Team von Coach Sean Payton.


Tampa Bay Buccaneers

Tampa Bay BuccaneersAuch in dieser Saison dreht sich in Tampa alles um Jameis Winston. Der Quarterback hat eine überzeugende Rookie-Saison hinter sich und will jetzt mit 15 Kilo weniger auf den Rippen an den Quarterback-Olymp klopfen. Zusammen mit Running Back Doug Martin und Wide Receiver Mike Evans bildet Winston eines der besten jungen Offensiv-Trios der NFL. Die Buccaneers sind definitiv auf dem richtigen Weg. Der Sprung in die Playoffs kommt aber wahrscheinlich noch ein Jahr zu früh.

Teilen:
Remo
Geschrieben von Remo
Kurz und knackig zur Person: - abgeschlossenes Sportmanagementstudium - freier Sportjournalist/-marketer - Social-Media Ratte - 49ers-Fan - Berliner - Herthaner