Die Division der aufstrebenden Teams! Alle Mannschaften haben einen Grund zuversichtlich in die neue Saison zu starten, allerdings gibt es auch bei allen vier Teams einige Fragezeichen. Die AFC South wird auf jeden Fall eine hart umkämpfte Division werden.

Die AFC South Teams im Überblick

 

Houston Texans

Zum Ende der letzten Saison hatten die Texaner die effektivste Defense der ganzen Liga und haben trotz sehr mittelmäßigem Passspiel die Playoffs erreicht. Zudem haben sie in Houston viel investiert, vor allem in die Quarterback-Position. Dort hat man sich mit Brock Osweiler den Peyton Manning-Backup von den Broncos gesichert. Herr Osweiler hat allerdings erst sieben NFL-Spiele von Anfang an bestritten und ist auch alles andere als eine sichere Bank. Aber auch auf anderen Positionen in der Offense hat man durch den Draft und die Free Agency aufgerüstet, sodass der Kader auf dem Papier besser ist als letztes Jahr. Und da hat man immerhin die Division gewonnen.



Indianapolis Colts

Der Messias ist zurück! Andrew Luck, der Superstar-Quarterback der Colts, ist nach einer wegen Verletzungen verlorenen Saison wieder fit und will sein Team zurück in die Playoffs führen. In Indianapolis vertraut man seinem Star uneingeschränkt und hat ihn vor der Saison zum bestbezahlten Footballspieler aller Zeiten gemacht. Rund um den Nummer 1 Draft-Pick von 2012 gibt es im Team jedoch viele Fragezeichen. Hält die Offensive Line? Wie verlässlich ist ein 33-jähriger Running Back? Kann die Defense den gegnerischen Quarterback unter Druck setzen?


Jacksonville Jaguars

Die Jaguars sind der vermeintliche Gewinner der Offseason. Beim Draft hat man mit Jalen Ramsey und Myles Jack zwei absolute Ausnahmetalente für die Defense ergattert und mit Malik Jackson hat man den vielleicht begehrtesten Free Agent verpflichtet. Auch der junge Quarterback Blake Bortles und seine Offense scheinen jedes Jahr besser zu werden. Nun kommt es in Nord Florida darauf an, das Talent des Teams auch effektiv auf den Rasen zu bringen. Die Erwartungshaltung in Jacksonville ist definitiv gestiegen, die notorisch schlechte Franchise ist dieses Jahr zum Siegen verdammt.


Tennessee Titans

In Tennessee dreht sich auch dieses Jahr alles um Marcus Mariota. Der Nummer 2 Draftpick des letzten Jahres überzeugte auf ganzer Linie, bevor er sich gegen New England am Knie verletzte. Der junge Quarterback ist jedoch wieder fit und die Verantwortlichen der Titans versprechen sich eine Menge von ihrem wichtigsten Spieler. Die Qualität rund um Mariota ist jedoch nicht unbedingt überwältigend. Für das Team aus Nashville kommen die Playoffs wahrscheinlich noch zu früh, für die Zukunft sieht es jedoch gut aus bei den Titans. Vielleicht kann Heisman Trophy Winner und 2nd Round Pick Derrick Henry (Running Back) für ein paar Highlights sorgen. Die Preseason war schon einmal vielversprechend.

Teilen:
Remo
Geschrieben von Remo
Kurz und knackig zur Person: - abgeschlossenes Sportmanagementstudium - freier Sportjournalist/-marketer - Social-Media Ratte - 49ers-Fan - Berliner - Herthaner