Remos Top 10 Defensive Tackle

Heute schauen wir uns die schweren Jungs an. Wer unter 125 kg wiegt, wird nach Hause geschickt und auf eine 20.000 Kalorien Diät gesetzt oder alternativ zum Skispringen verwiesen. Die Rede ist vom Defensive Tackle an sich.

Diese Jungs stellen die erste Linie der Verteidigung dar, spielen immer an der Front und haben Action bei jedem Play. Wie immer ist diese Liste von der NFL abgesegnet und die Glücklichen, die es bis in die Top 10 geschafft haben, wurden auch schon fürstlich entlohnt.


10. Kawann Short, Carolina Panthers

Wenn Carolina zurück zu ihrer 2015er Defense finden will, ist Kawann Short neben Kuechlys Kopf der X-Faktor. Das ist auch der Grund, warum Gettleman, der nicht für seine Großzügigkeit bekannt ist, Shorts Vertrag für 80 Millionen Dollar verlängert hat. Jetzt wird es Zeit für den Riesen, dieses Investment mit Leistungen zurück zu zahlen.

9. Linval Joseph, Minnesota Vikings

Die Nummer 98 der Vikings sorgt nicht unbedingt für Schlagzeilen, aber dass Minnesota dem Defensive Tackle in den nächsten vier Jahren 50 Millionen Dollar zahlen wird, spricht Bände. Joseph gibt in der lilanen D-Line den Ton an und ist der wichtigste Baustein der Run Defense.

8. Leonard Williams, New York Jets

Nachdem jetzt auch Enunwa für die komplette Saison 2017 ausfällt, ist Williams der einzige Spieler (neben Wilkerson) im Kader der Jets, der wenigstens ein bisschen Hoffnung wecken kann. Mit seiner Vielseitigkeit, kann der First Round Pick von 2015 jede Position in einer 3-4 Line effektiv spielen.

7. Brandon Williams, Baltimore Ravens

Williams ist die Personifizierung des „drallen Dings“! 152 Kilogramm verteilt auf gerade einmal 185cm… Mit dieser Statur beschäftigt er regelmäßig den Center und einen der Guards. Damit spielt die menschliche Abrissbirne eine essentielle Rolle für die Effektivität der Ravens Defense.

6. Calais Campbell, Jacksonville Jaguars

Calais Campbell hat eine der besten Saison seines Lebens hinter sich, muss aber jetzt mit einem neuen System vorlieb nehmen. Auf dem Papier kann die D-Line der Jaguars mit jeder anderen mithalten. Wie das dann aber in der Praxis aussieht, müssen wir abwarten. Nichtsdestotrotz ist Campbell eine absolute Maschine.

5. Fletcher Cox, Philadelphia Eagles

Knowing that Eagles football starts in 8 days! ??

A post shared by Philadelphia Eagles™ (@theeaglessociety) on

Cox ist ein Riese, der für seine Position unverschämt athletisch und schnell ist. Bei der Combine 2012 ist der 135 kg Mann den 40 Yard-Dash in 4,77 Sekunden gelaufen! Kein Wunder also, dass er gegnerischen O-Lines regelmäßig das Leben zur Hölle macht mit seinem unglaublich schnellen ersten Schritt.

4. Ndamukong Suh, Miami Dolphins

Der Mann mit dem schwer zu buchstabierenden Nachnamen hatte in Miami zwar seine Starschwierigkeiten, ist aber mittlerweile wieder ganz der Alte. 72 Tackles, 5 Sacks und 5 verteidigte Pässe standen in der Saison 2016 für ihn zu Buche, Suh is überall. Laut Gerüchten, hat er einige Gegner schon alleine mit der Kraft seiner bösen Blicke zu Boden gebracht.

3. Damon Harrison, New York Giants

#damonharrison #snacks #newyorkgiants #nfl #football

A post shared by New York Giants (@ny.giants.fanpage) on

Snacks hat die ganze Defense der Giants transformiert. Dank Harrison haben die Blauen aus New York jetzt nämlich eine der besten Run-Defenses der Liga. Und genau dafür wurde er auch geholt. Es gibt Niemanden, der seine beachtlichen körperlichen Ausmaße derart geschickt zum stopfen von möglichen Laufwegen einsetzt.

2. Geno Atkins, Cincinnati Bengals

9 Sacks als Defensive Tackle sind auf jeden Fall ein Brett. Geno Atkins findet seit Jahren immer wieder Wege durch die Mitte, um dem Quarterback das Leben schwer zu machen. Und das, obwohl er regelmäßig gedoppelt wird.

1. Aaron Donald, Los Angeles Rams

Keine Überraschung hier. Aaron Donald ist ein Biest und einer der besten und wichtigsten Defense-Spieler der gesamten NFL. Der Defensive Tackle der LA Rams macht laut PFF so viel Druck auf den Quarterback wie kein Anderer. Dank seiner Athletik sollte er auch keine Probleme haben im System von Wade Phillips in Zukunft als 3-4 DE aufzulaufen.

 

Auch in der nächsten Woche gibt es natürlich wieder eine Top 10

Bis dahin

Euer Remo

 

Fotos/Videos: Instagram

Teilen:
Remo
Geschrieben von Remo
Kurz und knackig zur Person: - abgeschlossenes Sportmanagementstudium - freier Sportjournalist/-marketer - Social-Media Ratte - 49ers-Fan - Berliner - Herthaner