Die New York Giants feuern ihren Coach und ihren General Manager. Tom Brady und Rob Gronkowski rasten aus. Und Russell Wilson lässt Carson Wentz alt aussehen. Wir haben jede Menge zu besprechen zum vergangenen NFL-Spieltag. Also packen wir’s an.

Im Studio sitzen Stolle und Kucze. Dazu ist Remo per Skype am Start. Wir beginnen direkt mit dem Rauswurf von Ben McAdoo und Jerry Reese bei den New York Giants. Wir plaudern über die Entscheidung und die Konsequenzen. Und natürlich über die Position von Eli Manning in all dem Chaos.


Danach geht’s bei In-n-Out wieder um unsere Highs und Lows des Spieltags. Wir reden über Jimmy Garoppolos erstes Spiel für die 49ers, John Elway und seine Chaostruppe in Denver. Es geht um Keenan Allen und seine Rekordserie, die Hand von Matthew Stafford und die Sorgen der Detroit Lions. Es geht um das Offensivspektakel zwischen den Chiefs und den Jets und sogar ein wenig College Football findet Platz in der Rubrik.

Anschließend präsentieren wir euch unsere „Szenen des Spieltags“. Stolle blickt auf Tom Brady und seinen Ausraster an der Seitenlinie. Auch Gronk hatte einen Komplettaussetzer. Und zu allem Überfluss hat sich dann auch noch Tyrod Taylor beim Spiel der Patriots gegen die Bills verletzt. Kucze macht sich über Falcons Center Alex Macks Schauspieleinlage lustig und plaudert über den erneuten Sieg der Vikings. Und Remo nimmt sich Carson Wentz zur Brust, dessen Goalline Fumble extrem kostspielig war. Es gab aber noch weitere Punkte, die zur Niederlage der Eagles gegen Seattle geführt haben.

Danach blicken wir auf den wichtigen Sieg der Saints gegen die Panthers. Einmal mehr war Alvin Kamara nicht zu stoppen. Doch auch Drew Brees und Mark Ingram hatten ihre Momente. Carolina und TSCHÄMM Newton hingegen fanden keine Antwort und lieferten zum zweiten Mal in Folge eine wenig inspirierende Vorstellung ab.

Zum Schluss geht es natürlich ums Monday Night Game. Die Pittsburgh Steelers sind zu Gast bei den Cincinnati Bengals. Auf dem Papier deutet alles auf eine klare Angelegenheit zugunsten der Steelers hin, doch das könnte anders kommen. Wir sagen euch, warum.

Wer mehr Footballerei in seinem Leben braucht, dem empfehlen wir unsere Homepage, auf der es regelmäßige Blogs zu lesen gibt, sowie unseren YouTube-Kanal, auf dem es neben unseren Shows auch Vlogs zu sehen gibt. Dazu sind wir am Freitag (19 Uhr) wieder live auf Facebook und YouTube am Start.

Teilen: