Die Zeit des bedeutungsvollen Footballs rückt immer näher und so langsam krieg auch ich wieder Hummeln im Hintern. Wie ja bereits beim letzten Mailbag angekündigt, widme ich mich wieder meines schmutzigen Hobbys: Top 10 Listen erstellen. Zum Einstieg gibt es gleich mal nen Knaller: Die 10 wertvollsten Spieler der NFL!

Um eines klar zu stellen, das wird keine MVP-Liste und auch kein Vergleich der Bestverdiener. Vielmehr sage ich euch welche Spieler ich als GM am liebsten in meinen Reihen hätte. Dabei spielen Leistung, Gehalt, Alter, Position und Personality eine Rolle.

Einige Beispiele um meine Kriterien vielleicht etwas zu verdeutlichen: Drew Brees und Tom Brady sind nicht dabei weil zu alt. Running Backs werdet ihr auf dieser Liste vergeblich suchen, wegen ihrer statistisch gesehen geringen Halbwertzeit und des Positional Values. (Wobei Saquon wahrscheinlich irgendwie drauf gemusst hätte…) Tyreek Hill ist nicht drauf, weil er ein Arsch ist und Wentz und Wilson sind mir „zu teuer“.

Wat mut, dat mut

11. George Kittle (TE, 49ers)

Ohne 49er, ohne mich. George Kittle ist ein kommender Superstar auf Tight End, ist 25 Jahre alt und verdient in dieser Saison nicht mal 1 Mio $. Ja, TEs sind keine Quarterbacks oder Passrusher, aber Kittle wird über die nächsten Jahre einer der stärksten Spieler auf seiner Position sein und das noch zwei Jahre zu einem absoluten Spottpreis.

10. Myles Garrett (DE, Browns)

Myles Garrett hat letzte Saison deutlich gezeigt, warum die Browns ihn an #1 gedraftet haben. Mit gerade mal 23 Lenzen und noch zwei Jahren übrig von seinem Rookie Deal, ist Garrett ein No-Brainer!

Polamalu vs. Reed 2.0

9. Derwin James (S, Chargers)

Adams vor James oder James vor Adams? Alles scheißegal! Ich bin davon überzeugt, dass die beiden Jungs die Safety Position über Jahre dominieren werden. Derwin James ist so vielseitig wie ich es eigentlich noch nie gesehen habe und der Junge ist Baujahr 1996…

8. Jamal Adams (S, Jets)

Der einzige Grund, warum ich Adams in dieser Übung vor James habe ist, dass Adams schon in seinem jungen Alter ein absoluter Leader und eine Bereicherung für jeden Locker Room ist.

Black and yellow

7. Khalil Mack (LB, Bears)

Mack ist einer von nur zwei Spielern auf dieser Liste, die nicht mehr unter ihrem Rookie Vertrag spielen. Mit seinen 28 Jahren gehört Mack hier schon zu den alten Hasen und auch seine 110 Mio $ über die nächsten fünf Jahre sind kein Pappenstiel, aber sein Passrush eben auch nicht…

6. JuJu Smith-Schuster (WR, Steelers)

JuJu scheint erstens ein geiler Typ zu sein, zweitens liefert er seit der ersten Minute unfassbar gut ab und drittens verdient er in den nächsten zwei Jahren jeweils nur ca. 1 Mio $ Grundgehalt. Nicht schlecht für einen nun klaren #1 Receiver, der schon in der letzten Saison Antonio Brown teilweise die Show gestohlen hat.

Die schweren Jungs

5. Quenton Nelson (G, Colts)

Zugegeben: Guard ist nicht die sexieste Position im Football, aber was Nelson in seiner ersten Saison mit seinen Gegenspielern angestellt hat, gehört schon zur ganz großen Schule. Folgerichtig wurde Nelson auf Anhieb ins All Pro Team gewählt. In einer Liga mit Maschinen wie Donald, Suh, Cox usw. ist Nelson Gold wert!

4. Aaron Donald (DT, Rams)

Der amtierende zweimalige Defensive Player of the Year und Nummer 1 der NFL Top 100 nur auf Platz 4??? Wie bereits erwähnt ist das keine Liste der besten Spieler. Umso erstaunlicher ist, dass es Donald, mit 28 Jahren und noch gut 100 Mio $, die ihm in den nächsten fünf Jahren zustehen, soweit nach vorne geschafft hat. Aber wer Donald im Team hat, braucht sich um seinen Passrush eigentlich nicht zu sorgen. Der Mann ist eine „One Man Wrecking Crew.“

Der Jackpot

3. Deshaun Watson (QB, Texans)

Ich kann die Eagles Fans schon hören: Watson an #3 und Wentz nicht mal in den Top 10?!1!?? Ganz genau! Watson ist meiner Meinung nach noch schwer unterschätzt. Watson ist genauer als Wentz, hat mehr Yards per Attempt, ein höheres Passer Rating und bringt dank seiner Athletik noch ein völlig neues Element in die Offense… Ja, er hat DeAndre Hopkins, aber eben auch eine der schwächsten O-Lines der Liga. Ganz nebenbei läuft Watsons Rookie Vertrag auch noch zwei Jahre.

2. Baker Mayfield (QB, Browns)

Baker ist „THE MAN“! Wer was anderes sagt lügt *hust* Colin Cowherd *hust*. Baker hat nicht nur den TD-Rekord für Rookies aufgestellt, er hat auch den Beer Chugging Contest gewonnen. Auf die Gefahr hin, dass ich als Baker Stan abgestempelt werde: Mayfield hat alles, was ich mir von einem Franchise QB wünsche. Der Junge ist genau, mobil, hat nen guten Arm, trifft jetzt schon guten Entscheidungen und vor allem ist er elektrisierend.

1. Patrick Mahomes (QB, Chiefs)

5000 Yards, 50 TDs, MVP! Mahomes ist in nur einer Saison in den absoluten NFL Olymp aufgestiegen und steht verdient ganz oben auf der Liste der 10 wertvollsten Spieler der NFL. Patrick Mahomes hat in seiner ersten Saison als Starter das geschafft, was bislang nur Peyton Manning und Tom Brady vergönnt gewesen ist. Keine schlechte Gesellschaft…

Wie immer ist diese Liste nicht diskutabel, sondern Gesetz! Alles, was schwarz auf weiß steht ist die Wahrheit, nichts als die Wahrheit.

Sagt mir natürlich trotzdem gerne, was ihr von der Liste haltet.

Bis zum nächsten Mal, euer Remo

2 Kommentare

  1. In den meisten Fällen deiner Picks gebe ich dir recht, Kittle klammern wir mal aus, aber bei einem Pick muss ich dir leider widersprechen: Baker Mayfield!
    Ich liebe den Kerl, aber ich finde eigentlich ist diese Saison die Saison in der er wirklich unter Druck steht.
    Er ist smart und wozu er im Stande ist hat er letztes Jahr schon durch den Rekord angedeutet, aber der Druck den er jetzt hat ist nichts im Vergleich zu letzter Saison! Diese Saison MUSS er die Play-offs erreichen und dort dann beweisen dass er auch Play-offs handeln kann. Darüber hinaus ist das ein Locker room mit viel Attitude was v.a die Offense angeht, mit Potenzial for some dirty shit!
    Deshalb hätte ich ihn in die Kategorie Honorable Mentions getan.
    Mein Ersatz für ihn in der Top 10, nicht unbedingt an Platz 2 wäre entweder wirklich Saquon Barkley oder gelistet für mich dann an evtl Nr. 10 ein kommender Superstar: der amtierende DROY Darius Leonard!
    Barkley ist in seinem ersten Jahr zur Offense der Giants geworden….literally!
    Leonard hingegen ist einfach nur eingeschlagen wie eine Bombe: 163 Tackles (#1 der NFL) 4 Forced Fumbles, 7 Sacks, 2 Interceptions, DROY, First Team All Pro und das als 2nd Round Pick!
    Außerdem ist er an #26 der Player’s NFL 100 und damit der 2nd highest ranked Rookie, das zeigt auch wie viel Respekt er sich verdient. Aber wenn ich zwischen Barkley und Leonard mich entscheiden müsste Barkley vor Leonard. Würdest fu damit daccord gehen?

    • Hi Sven, grundsätzlich gehe ich da mit dir mit. Allerdings habe ich eingangs ja schon den Positional Value angesprochen und der ist nunmal auf keiner Position so hoch, wie auf der des Quarterbacks. Damit will ich nicht sagen, dass Leonard und Barkley auf ihren Positionen nicht absolute Maschinen sind. Ich persönlich würde nur zuerst andere Positionen besetzen wollen.

      Beste Grüße

Hinterlasse ein Kommentar

Bitte gib einen Kommentar ein!

Ich akzeptiere

Bitte gib hier deinen Namen ein