In der neuen Ausgabe des „NFL Boulevard“ statten Carsten und Kucze der NFL-Machtzentrale in New York einen Besuch ab – und befassen sich ausführlich mit Liga-Boss Roger Goodell und dessen Werdegang.

Zu Beginn geht’s um die Herkunft und das Privat-Leben des bestbezahlten Sport-Funktionärs der Welt. Roger Goodell ist der Sohn eines früheren Top-Politikers, der sogar Senator des US-Staats New York war. Und auch seine Frau Jane stammt aus einer einflussreichen Familie. Deren Vater war Stabschef im „Weißen Haus“.


Danach sprechen Carsten und Kucze über die berufliche Laufbahn von Roger Goodell. Über sein Lebensziel, irgendwann in der NFL zu arbeiten. Seine Anfänge als Praktikant. Seine Zeit bei den New York Jets. Und schließlich über seine Krönung zum NFL-Commissioner im Jahre 2006.

Was Roger Goodell erwirkt hat

In welche Richtung hat sich die NFL unter der Führung von Roger Goodell entwickelt? Welche seiner Entscheidungen waren gut? Welche eher nicht? Wie ist seine Krisen-Kommunikation? All diese Fragen und viele mehr sind Thema.

Es geht u. a. um die Schließung der NFL Europe. Um den Hymnen-Protest, häusliche Gewalt und CTE. Sowie um den Begriff „No Fun League“, um die Cheerleader und selbstverständlich um verdammt viel Geld. Eines steht fest: Roger Goodell wird von (fast) allen Besitzern der NFL-Teams geliebt. Aber auch von (fast) allen Fans der reichsten Liga der Welt ausgebuht.

So tickt der NFL-Boss. Seht gern rein in die aktuelle Folge des „NFL Boulevard“. Oder hört rein. Denn natürlich gibt’s sie auch wieder als Podcast.

 

 

 

 

Teilen:
Kucze
Geschrieben von Kucze
15 Jahre Sport-Redakteur (BZ, BILD, BamS) * jetzt selbstständig * NFL-Fan seit 2001 * Buch-Autor "NFL Boulevard" * Groundhopper