Remos NFL Week 9 preview

Spätestens nach dieser NFL Week 9 haben alle Teams die Hälfte ihrer Spiele hinter sich gebracht und wir haben eine grobe Vorstellung, wo es für die einzelnen Franchises hingehen wird. Am Freitag haben wir in illustrer Runde ja schon unsere „Halbzeit MVPs“ gekrönt und den Ausfall von Wunderkind Deshaun Watson betrauert.

Auch wenn die Saison von hochkarätigen Verletzungen geprägt ist, hört das Brot ja nicht auf zu fliegen. Und das ist auch gut so. Auch die NFL Week 9 hat wieder ein paar richtige Sahnestückchen auf dem Tablett. Und bevor ich mich hier tot sabbele, lasst uns nen tiefen Schluck aus unserer Tasse nehmen und auf die Spiele schauen…



Denver Broncos @ Philadelphia Eagles

Die am Boden liegenden Broncos müssen nun zu den high flying Eagles nach Philadelphia. Eine Aufgabe, die momentan kein NFL-Team gerne haben würde. Jetzt ist es aber so, dass die Eagles auf den vielleicht besten Left Tackle der Liga verzichten müssen und der Passrush in Denver, im Gegensatz zu dem der 49ers, sowas durchaus zu nutzen weiß. Aber bei aller defensiven Power, die die Broncos zweifelsohne jedes Jahr aufs Feld bringen, gewinnt man trotzdem keine Spiele, solange man selbst keine Punkte macht. Enter Brock Osweiler…

Mein Tipp

Ich glaube tatsächlich, dass das ein viel knapperes Spiel wird als viele denken. Das aber nicht, weil Brock auf einmal ein guter Quarterback ist und sich ein Shootout mit Carson Wentz liefert, sondern vielmehr weil die Defense der Broncos das Spiel lange offen halten wird. Am Ende verkackt es unser aller Lieblingssündenbock aber wieder und die Eagles gewinnen ihr achtes Spiel

Atlanta Falcons @ Carolina Panthers

Die NFC South ist so spannend wie selten. Trotz nicht vorhandenem Laufspiel und katastrophal vieler Turnover stehen die Panthers noch bei 5-3 und auch die Falcons sahen bislang alles andere solide aus, stehen mit 4-3 aber auch noch im Playoff-Soll. In so einer hart umkämpften Division sind Niederlagen gegen einen direkten Konkurrenten natürlich immer besonders bitter. Noch ein bisschen heißer wird die Angelegenheit noch dadurch, dass parallel die beiden anderen Teams der NFC South aufeinander treffen. Dieses Spiel ist für mich das spannendste des Spieltags, weil beide den Sieg dringend brauchen und wir eine bessere Vorstellung davon bekommen werden, was diese Teams im Stande sind zu leisten.

Mein Tipp

Bei den Panthers bin ich sehr gespannt, wie die Passing Offense ohne Kelvin Benjamin aussehen wird und ob Curtis Samuel tatsächlich der erhoffte Speed-Receiver sein kann. Solange es aber nicht regnet und Matty Ice die Bälle festhalten kann, sehe ich die Falcons bei diesem NFL Week 9 Matchup im Vorteil.

Tampa Bay Buccaneers @ New Orleans Saints

Das zweite NFC South Duell der NFL Week 9 findet im Superdome in New Orleans statt und die Saints haben mich bislang sehr überrascht. Sowohl die Defense als auch die Offense sind kaum wieder zu erkennen. Statt auf Big Plays und 5.000 Yards von Drew Brees zu hoffen, wird in N’awlins in dieser Saison erfolgreich Possession Football gespielt. Und auch defensiv können sich die Saints zum ersten Mal seit langer Zeit wieder blicken lassen. Der Offseason-Liebling aus Tampa Bay sieht dagegen furchtbar aus. Jameis Winston hat noch keinen Rhythmus gefunden und Mike Evans sieht teilweise so aus, als hätte er das Playbook nicht gelesen. Auf der anderen Seite des Balles sieht es leider auch nicht besser aus.

 

Mein Tipp

Jameis Winston mit seinen Schulterproblemen scheint momentan nicht in der Lage zu sein, das Team auf seine Schultern zu nehmen und zu einem Sieg zu führen. Die Saints sind momentan einfach das wesentlich bessere Footballteam und sollten zu Hause gegen die Bucs nicht allzu große Schwierigkeiten bekommen.

Washington Redskins @ Seattle Seahawks

Nach dem absoluten Hammerspiel am letzten Sonntag in Seattle fehlt mir für dieses Duell ein wenig der Enthusiasmus. Die Seahawks scheinen (wie jedes Jahr) Woche für Woche besser zu werden und mit Duane Brown haben sie jetzt auch endlich mal einen absoluten Top-Tackle, der den personifizierten Totalausfall Odhiambo ersetzen wird. Wie Stolle ja bereits gesagt hat, spielt Wilson wieder auf einem absoluten Weltklasse-Niveau und rettet seinem Team durch seine Beweglichkeit jede Woche den Arsch. Mit den Redskins kommt jetzt eine Mannschaft, die von schweren Verletzungssorgen geplagt wird.

Mein Tipp

Ich habe das Gefühl, dass dieses NFL Week 9 Spiel eine ganz klare Nummer werden wird. Die Redskins müssen ohne ihren besten Passempfänger auskommen und haben dank vieler Verletzungen kaum noch genug Leute, um überhaupt eine O-Line zusammen zu kriegen. Das, gepaart mit der Seattle-Defense und einem immer stärker werdenden Russell Wilson, riecht nach einer Klatsche…

Kansas City Chiefs @ Dallas Cowboys

Oh Wunder, oh Wunder, Ezekiel Elliott darf jetzt doch spielen. Zwar nervt dieses dauerhafte Hin und Her ungemein. Aber die Tatsache, dass er spielen darf, macht dieses NFL Week 9 Game um ein Vielfaches spannender. Hätten die Cowboys auf Zeke verzichten müssen, wären die Chiefs für mich klarer Favorit gewesen. Hätte wenn und aber… Elliott spielt und ist richtig gut drauf. Bei den Chiefs ist die Magie der ersten Wochen ein bisschen verflogen und auch der Sieg gegen die Broncos war mehr Arbeit als Zauberei.

Mein Tipp

Während Zeke in den letzten beiden Wochen 373 Yards from Scrimmage und 5 TDs aufs Scoreboard gezaubert hat, ist Kareem Hunt seit Week 3 ohne Touchdown… Trotz der Probleme von Hunt läuft die Offense der Chiefs immer noch rund. Allerdings wird der Ausfall von Berry immer deutlicher, besonders jetzt, da auch Justin Houston mit seinem Knie zu kämpfen hat. Daher glaube ich, dass Dallas ein knappes Ding gewinnen wird.

Bis nächste Woche, wenn es wieder heißt: Remo vertippt sich ?

 

Fotos/Videos:

Teilen:
Remo
Geschrieben von Remo
Kurz und knackig zur Person: - abgeschlossenes Sportmanagementstudium - freier Sportjournalist/-marketer - Social-Media Ratte - 49ers-Fan - Berliner - Herthaner