Remos NFL Week 5 Preview

Wie die Zeit vergeht, unglaublich! Im Handumdrehen ist schon wieder ein Viertel der Saison vorbei und wir schauen auf die NFL Week 5. Wie jede Woche stehen auch heute wieder ein paar richtige Schmankerl auf dem Plan.

Nach Woche 5 wissen wir normalerweise, wo lang es geht für die Teams. Wo liegen die Schwächen und wo die Stärken? Welche Teams kommen vermutlich in die Playoffs – und welche sicher nicht? Dieser Spieltag wird unser Bild um einiges klarer machen.



Carolina Panthers @ Detroit Lions

Für dieses Spiel hätte ich mir eigentlich eine Gast-AutorIN suchen müssen, die nochmal genau auf die Entwicklung von Devin Funchess eingeht. Aber genug von Cam Newtons chauvinistischem Gehirnfurz… Lasst uns über das Spiel sprechen! Und da hab ich etwas für euch, das euch staunen lassen wird: Die Panthers Offensive ist statistisch gesehen besser als die der Lions. Detroit profitiert enorm davon, dass sie das Team mit der besten Turnover-Rate sind (+9). Mit den Panthers kommt jetzt ein Team, das selbst gerne den Ball verliert und dieser Statistik ganz schlecht aussieht (-5).

Mein Tipp

Die Panthers scheinen gegen die Patriots endlich ihren Offense-Groove gefunden zu haben und es scheint, als würde McCaffrey im Laufspiel keine große Rolle spielen. Die Lions haben bislang sehr erfolgreichen, opportunistischen Football gespielt und könnten ebenso gut bei 4-0 stehen. Matt Stafford und seine Lions werden zuhause einen Weg finden, um die Panthers zu schlagen.


Los Angeles Chargers @ New York Giants

Der Toilet Bowl! Die gute Nachricht ist, dass ein Team seinen ersten Sieg holen wird. Die schlechte, dass eines dieser beiden hochgehandelten Teams mit 0-5 in die Saison starten wird! Hätte so wohl auch niemand vorhergesagt. In der Sendung vom Freitag sind Kucze, Stolle, Carsten und Detti ja schon auf die überraschend schlechte Defense der Giants eingegangen. Und auch die Offense ist trotz der Verpflichtungen von Marshall und Engram nicht gerade Explosivität pur. Auf der anderen Seite können die Chargers ihren Fluch nicht ablegen und haben sich in dieser Saison offensichtlich auf die Fahnen geschrieben, noch mehr Spiele besonders knapp verlieren zu wollen…

Mein Tipp

Joey Bosa und Melvin Ingram werden Eli ordentlich auf die Socken treten und die eh schon lahme Offense größtenteils still legen. Allerdings kann ich mir auch gut vorstellen, dass Mr. Sidearm Rivers wieder den ein oder anderen 50/50 Ball wirft, der von der Giants Defense gepflückt werden kann. Am Ende gewinnen die Giants ganz knapp. Wie sollte es auch anders sein gegen die Chargers?


Seattle Seahawks @ Los Angeles Rams

Ich glaube, in Los Angeles hat man lange Zeit nicht mehr über Jeff Fisher nachgedacht – vermissen wird ihn jedenfalls niemand. Obwohl: Gegen die Seahawks hatte der Jeff immer einen Sahnetag. Vier der letzten fünf Spiele konnte der notorisch erfolglose Coach für sich entscheiden. Jetzt muss Sean McVay zeigen, dass er das „Fisher-Gen“ hat (dass ich sowas mal schreibe)… Die Rams sind außerordentlich gut gestartet und spielen durch die Bank soliden Football. Im Gegensatz zu den Seahawks, die wie so oft nur ganz langsam in die Saison starten.

Mein Tipp

Spannend wird vor allem das Duell der Rams Front Seven gegen die löchrige O-Line der Hawks. Die Offense um Russell Wilson scheint zwar jede Woche besser zu werden, aber wenn die Rams das Duell an der Line gewinnen können, wird es wieder ganz schwer für die RussellBande. Die Seahawks bekommen den nächsten Dämpfer und müssen den Rams erstmal den Vorsitz in der NFC West überlassen.


Green Bay Packers @ Dallas Cowboys

Was für ein Klassiker! Das Duell Packers vs. Cowboys war vor allem in den 90ern ein Riesen-Spektakel. Bei den Duellen Favre vs. Aikman hat es wirklich niemanden auf den Sitzen gehalten. Seit dieser Zeit haben die Packers mit Aaron Rodgers einen Nachfolger gefunden, der hier und da auch mal eine nette Spirale an den Mann bringen kann. Bei den Cowboys ist nach Aikman allerdings nichts mehr so richtig rosig gewesen – bis ein gewisser Dak um die Ecke kam. Nun läuft es bei Prescott und den Boys bislang aber noch nicht so richtig rund und eine Niederlage zuhause gegen die Packers würde einen 2-3 Start bedeuten.

Mein Tipp

Zwar muss bei den Packers Ty Montgomery mit gebrochenen Rippen spielen (oder auch nicht), aber dafür bekommen sie wahrscheinlich ihre beiden Starting Tackles Bulaga und Bakhtiari zurück. Ich gehe von einem sehenswerten NFL Week 5 Matchup aus, bei dem Aaron Rodgers hinter einer stark verbesserten O-Line einen Weg finden wird, um mit seinen Packers den Sieg mit nach Hause nehmen zu können.


Kansas City Chiefs @ Houston Texans

Mein Spiel der Woche, das leider für europäische Zuschauer zu einer unsäglichen Zeit ausgestrahlt wird. Aber abgesehen von den montaglichen Augenringen wird das ein Football-Fest! In diesem Duell treffen zwei der zur Zeit heißesten Teams aufeinander. Die Chiefs sind die einzige noch ungeschlagene Mannschaft und die Texans haben mit ihrem Rookie-Quarterback gegen die Titans mal eben einen neuen Franchise Scoring Rekord aufgestellt. Auch die Chiefs Offense um Alex Smith ist so explosiv wie noch nie. Dazu haben beide Teams auch noch richtig starke Verteidigungen. Wir können uns also auf ein geiles Spiel freuen, bei dem es sich auch mal lohnt, sich die Nacht um die Ohren zu schlagen.

Mein Tipp

In Vegas sind die Chiefs hauchdünner Favorit, was bei einem ungeschlagenen Team nicht verwunderlich sein sollte. Allerdings kommt jede Siegesserie mal zu ihrem Ende und ich glaube, dass dies heute Abend der Fall sein wird. Watson wird sicherlich nicht wieder so ein Spiel wie gegen die Titans hinlegen, aber dank ihrer Defense schaffen die Texans bei diesem NFL Week 5 Duell den Upset.


Bis nächste Woche,

euer Remo

 

Videos: Twitter

Teilen:
Remo
Geschrieben von Remo
Kurz und knackig zur Person: - abgeschlossenes Sportmanagementstudium - freier Sportjournalist/-marketer - Social-Media Ratte - 49ers-Fan - Berliner - Herthaner