Remos NFL Week 12 Preview

Thanksgiving ist zwar schon rum, aber es ist an der Zeit, Danke zu sagen. Nicht für den Spielplan in der NFL Week 12, denn der ist nach den drei Thanksgiving-Spielen eher bescheiden. Aber Danke an euch alle, dass ihr euch unser Gequatsche anhört und unsere Zeilen lest. Vor allem sollten wir uns alle bei dem Football-Gott bedanken, dass es die NFC gibt! Denn was sich dieses Jahr in der AFC abspielt, kann man getrost in einem Filmtitel zusammenfassen: „Täglich grüßt das Murmeltier!“

Nun zu den verbleibenden Spielen. Mit Vikings @ Lions und Chargers @ Cowboys sind zwei der drei besten Spiele leider schon durch und vor allem die Duelle um 19 Uhr lassen doch stark zu wünschen übrig. Ein Schmankerl hält der Spieltag aber noch für uns bereit…


Tampa Bay Buccaneers @ Atlanta Falcons

Ist Ryan Fitzpatrick der ersehnte Held, den die Bucs gebraucht haben? Zwei Spiele in Folge konnte Fitzmagic jetzt schon gewinnen. Zugegebenermaßen nicht gegen absolute Top-Gegner, aber immerhin. Jetzt geht es für die Buccaneers allerdings zu einem Division-Rivalen, der zumindest offensiv seinen Groove wiedergefunden zu haben scheint. Die Falcons stehen erstmals seit Anfang der Saison wieder auf einem Playoff-Platz (als drittes NFC South Team) und konnten zuletzt die Cowboys und Seahawks schlagen.

Mein Tipp

Ich glaube, bei diesem NFL Week 12 Matchup muss ich die Spannung nicht künstlich hoch halten. Ja, Ryan Fitzpatrick spielt nicht schlecht, aber er ist eben kein Russell Wilson, der sein Team durch seine Houdini-Aktionen am Leben halten kann. Für mich ist und bleibt er in seinem innersten der Ryan Sixpatrick, den wir alle so lieben. Die Falcons sollten keine Probleme mit diesem Tampa-Team bekommen.

Seattle Seahawks @ San Francisco 49ers

Ein Klassiker, der mein rot gefärbtes NFC West-Herz höher schlagen lässt. Leider werden wir Jimmy „den Erlöser“ Garoppolo wieder nicht auf dem Feld sehen. Aber zumindest reiten die 49ers grad auf ihrer „Erfolgswelle“. Die Seahawks mussten sich dagegen nach ihrer Niederlage gegen die Falcons vom letzten Wild Card-Platz verabschieden und müssen um die Playoff-Teilnahme kämpfen. Dabei hilft es natürlich nicht, dass Sherman und Chancellor in dieser Saison keinen Helm mehr aufsetzen werden.

Mein Tipp

Spätestens seit dieser Saison ist klar, die Seahawks sind die Russelbande. Das Team steht und fällt mit den Leistungen des Wirbelwindes under Center. Viele erwarten ein offensives Feuerwerk von Wilson und seiner Offense. Aber dafür sollte die O-Line zumindest ab und zu mal jemanden blocken. Ich hoffe natürlich stark, dass die Niners einen ordentlichen Widerstand leisten, aber am Schluss bleibt es wohl bei der One-Game Winning Streak.

New Orleans Saints @ Los Angeles Rams

Das mit Abstand geilste verbleibende Spiel dieser NFL Week 12 findet in Los Angeles statt. Die Saints und Rams sind zwei von drei Teams, die sowohl mit ihrer Passing- als auch mit ihrer Rushing-Offense zu den Top 10 gehören. Das andere Team sind die Chiefs. Letztes Jahr konnten das übrigens nur zwei Teams von sich behaupten: Die Patriots und die Falcons… Und da in beiden Secondaries wichtige Leute fehlen, könnte das ein schönes, klassisches Shootout werden. Ich freu mich.

Mein Tipp

Die Saints scheinen momentan kaum zu stoppen sein, wobei man gegen die Redskins deutlich sehen konnte, wie sehr ihnen vor allem Lattimore fehlt. Die Rams mussten sich nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte den Vikings geschlagen geben und konnten zum ersten Mal in dieser Saison nicht über 10 Punkte hinaus gekommen. Ich gehe von einem geilen, engen Spiel aus, bei dem die Rams am Ende als Sieger vom Platz gehen.

Denver Broncos @ Oakland Raiders

Das Duell der Verdammten. Ein Team ist mit ganz hohen Erwartungen in die Saison gestartet und konnte diese von Anfang an nicht erfüllen. Bei den Broncos war die Erwartung zwar am Anfang nicht so hoch, aber nach dem 3-0 Start wurden die Erinnerungen an die Saison 2015 wach. Tja, Pustekuchen. Die Broncos sind momentan einfach grottenschlecht und auch die Raiders versprühen nicht den Eindruck, als könnten sie noch einen Playoff-Run starten.

Mein Tipp

An den Erwartungen gemessen ist das eindeutig das deprimierendste NFL Week 12 Duell. Was hätte das schön sein können. Immerhin kommen wir in den Genuss, zu sehen, ob Paxton Lynch vielleicht doch seinen First Round Pick wert war. Da er das aber noch nicht unter Beweis stellen konnte, tippe ich auf die Raiders.

Houston Texans @ Baltimore Ravens

Beide Mannschaften leben von ihrer Defense. Seitdem Watson verletzt ist, kann man die Offense der Texans in der Pfeife rauchen. Ausnahmen wie letzte Woche bestätigen die Regel. Tom Savage ist einfach kein geeigneter Ersatz… Bei den Ravens ist die Offensive auch ohne einen schwerwiegenden Ausfall kacke. Joe Flacco spielt, als hätten Aliens ihm das bisschen Talent, was er mal hatte, ausgesaugt (9 TDs 11 INTs). Aber dafür liefert die Defense halt massiv ab. Schon drei Mal konnte Baltimore in dieser Saison zu null spielen.

Baltimore Ravens Dabbing GIF by NFL - Find & Share on GIPHY

Mein Tipp

Wird ein ganz klares 0 – 0. Nein Spaß beiseite, aber wer soll denn in diesem Spiel die Punkte liefern? Ich tippe auf ein Monsterspiel von Justin Tucker und die Ravens gewinnen 18 – 10 durch sechs Field Goals ihres Kickers. So oder so ähnlich wird’s werden…

Bis zum nächsten Mal,

euer Remo

 

Fotos/Videos: Twitter/Giphy

Teilen:
Remo
Geschrieben von Remo

Kurz und knackig zur Person:

– abgeschlossenes Sportmanagementstudium
– freier Sportjournalist/-marketer
– Social-Media Ratte
– 49ers-Fan
– Berliner
– Herthaner