Das Thema IDP (Individual Defensive Player) wird bei weitem nicht jeden GM treffen, da nur einige Fantasy Football-Ligen diese Position im Team-Roster besetzen. Wieso sollen Sacks, Interceptions (INT), Forced Fumbles (FF) oder Tackles-for-Loss (TFL, also Tackles, die hinter der Line of Scrimmage stattfinden und für Raumverlust des Gegners sorgen) nicht in euren Fantasy-Teams mit Punkten belohnt werden? Unsere IDP Rankings 2017!

Klar, das Thema Defense ist im Fantasy Football grundsätzlich über die Team-Defense (DEF) im Kader abgedeckt, die ich letzte Woche an dieser Stelle behandelt habe – aber da geht noch mehr, Freunde. Ein kleiner IDP-Guide. Da wir Jungs von der Footballerei schon seit Jahren in Ligen mit IDPs spielen, will ich euch diese Variante auf diesem Weg ausdrücklich ans Herz legen.


Oftmals sind IDPs nach ihren jeweiligen Positionen unterteilt, d.h. es müssen meist bestimmte Kaderplätze mit jeweils einem Linebacker (LB), Defensive Back (DB) – also Cornerback oder Safety – und einem Defensive Liner (DL) besetzt werden. Aus diesem Grund findet ihr in meinen Rankings hinter jedem Spieler auch dessen Position vermerkt.

Aber eins sei verraten: die besten und zuverlässigsten Punktegaranten sind (Inside) Linebacker, da die guten unter ihnen jede Woche eurem Team ein bis zwei Handvoll Tackles servieren sollten – und als Schmankerl obendrauf noch hier und da ein paar TFL, Sacks und FFs.

Speziell bei den Linebackern werdet ihr hier übrigens nur diejenigen Vertreter finden, die bei so gut wie allen Spielzügen des Gegners auf dem Platz stehen (‚3-Down-Linebacker‘).

Genug gequatscht – gehen wir’s an. In aller Kürze folgt zuerst meine Bewertung der Top 5 und danach eine Übersicht der besten Verteidiger im Fantasy-Land.

 


 1-5

 

1) Kwon Alexander (Tampa Bay Buccaneers, LB – 2016: 145 Tackles, 3,0 Sacks, 1 INT)

Übernahm in dem System von Defensive Coordinator Mike Smith die Rolle von Lavonte David und war immer da, wo’s brennt. Mit 108 Solo Tackles 2016 die meisten der NFL.

2) Bobby Wagner (Seattle Seahawks, LB – 2016: 167 Tackles, 4,5 Sacks, 1 INT)

Wagner legte 2016 sein mit Abstand bestes Jahr hin und definierte die Legion Of Boom neu. Draften und zurücklehnen.

3) J.J. Watt (Houston Texans, DL – 2016: 8 Tackles, 1,5 Sacks)

Der dreimalige ‚NFL Defensive Player Of The Year‘ sollte nach seiner Rücken-OP zurück zu alter Stärke finden. Er ist einer der wenigen Defensive Linemen, die Woche für Woche genügend Statistiken produzieren, um einem GM das Fantasy-Hörnchen schwellen lassen. J.J. is back.

4) Luke Kuechly (Carolina Panthers, LB – 2016: 102 Tackles, 2,0 Sacks, 1 INT)

Eigentlich ein absoluter Anwärter auf die Nummer 1 in dieser Rangliste, bleibt mir nur die Hoffnung, dass eine weitere Gehirnerschütterung nicht seine NFL-Karriere beendet. Ich bin zuversichtlich.

5) Jamie Collins (Cleveland Browns, LB – 2016: 112 Tackles, 3,0 Sacks, 2 INTs)

In Cleveland lieferte Collins nach seinem Trade von den Patriots 2016 ab Woche 9 ab und sollte die zentrale Figur in einer Defense sein, die auch weiterhin länger auf dem Platz stehen wird als ihr lieb ist.

 


6-10

Snubbed from Top 100 and Pro Bowl. Stats dont lie @debo

A post shared by Ant (@thefalconrise) on

 

6) Landon Collins (New York Giants, DB – 2016: 125 Tackles, 4,0 Sacks, 5 INTs)

 

7) Von Miller (Denver Broncos, DL – 2016: 78 Tackles, 13,5 Sacks)

 

8) Alec Ogletree (Los Angeles Rams, LB – 2016: 136 Tackles, 2 INTs)

 

9) Sean Lee (Dallas Cowboys, LB – 2016: 145 Tackles)

 

10) Deion Jones (Atlanta Falcons, LB – 2016: 108 Tackles, 3 INTs)

 


11-15

Double tap to congratulate @jb_five7 on winning the @Pepsi rookie of the week award!!! #ROTW #JatavisBrown #Beast #Chargers #BoltUp

A post shared by Los Angeles Chargers Fans (@bolts_posse) on

 

11) Vontaze Burfict (Cincinnati Bengals, LB – 2016: 101 Tackles, 2,0 Sacks, 2 INTs)

 

12) Bernardrick McKinney (Houston Texans, LB – 2016: 129 Tackles, 5,0 Sacks)

 

13) Jatavis Brown (Los Angeles Chargers, LB – 2016: 79 Tackles, 3,5 Sacks)

 

14) Jarrad Davis (Detroit Lions, LB – 2016: -)

 

15) Christian Kirksey (Cleveland Browns, LB – 2016: 148 Tackles, 2,5 Sacks)

 


16-20

skrt skrt // #ryanshazier #steelers #nfl #footballswag

A post shared by football? swag? (@cleanestfootball) on

 

16) Ryan Shazier (Pittsburgh Steelers, LB – 2016: 87 Tackles, 3,5 Sacks, 3 INTs)

 

17) NaVorro Bowman (San Francisco 49ers, LB – 2016: 35 Tackles, 1,0 Sacks, 1 INT)

 

18) Kiko Alonso (Miami Dolphins, LB – 2016: 115 Tackles, 2 INTs)

 

19) Jerrell Freeman (Chicago Bears, LB – 2016: 110 Tackles)

 

20) Telvin Smith (Jacksonville Jaguars, LB – 2016: 118 Tackles, 1,0 Sacks, 2 INTS)

 


21-25

The Return of Reggie Ragland ?????? — #BuffaloBills #BillsFanatics #BillsMafia #ReggieRagland

A post shared by Bills Fanatics (Official IG) (@billsfanatics) on

 

21) Jordan Hicks (Philadelphia Eagles, LB – 2016: 85 Tackles, 1,0 Sacks, 5 INTs)

 

22) Mark Barron (Los Angeles Rams, LB/DB – 2016: 118 Tackles, 1,0 Sacks, 2 INTs)

 

23) Eric Berry (Kansas City Chiefs, DB – 2016: 77 Tackles, 4 INTs)

 

24) Eric Weddle (Baltimore Ravens, DB – 89 Tackles, 1,0 Sacks, 4 INTs)

 

25) Reggie Ragland (Buffalo Bills, LB – 2016: -)

 


26-30

 

26) Reshad Jones (Miami Dolphins, DB – 2016: 51 Tackles, 0,5 Sacks, 1 INT)

 

27) Harrison Smith (Minnesota Vikings, DB – 2016: 91 Tackles, 2,0 Sacks)

 

28) Joey Bosa (Los Angeles Chargers, DL – 2016: 41 Tackles, 10,5 Sacks)

 

29) Khalil Mack (Oakland Raiders, DL – 2016: 73 Tackles, 11,0 Sacks, 1 INT)

 

30) Olivier Vernon (New York Giants, DL – 2016: 63 Tackles, 8,5 Sacks)

 


 

Was gemerkt? Kein Cornerback. Kein einziger? Hm. Die Gründe: die ‚guten‘ werden zu selten angeworfen, um brauchbare Fantasy-Stats zu produzieren – und die schlechten sind unter Umständen so übel, dass sie sich im Lauf der Saison in der Reservistenrolle wiederfinden. Von der Bank tackelt es sich halt eher bescheiden.

Und warum findet ihr da oben eigentlich den Spieler mit den meisten Sacks der NFL nicht? Nun ja – Vic Beasley (Falcons) führte die Liga zwar mit 15,5 Sacks an, brachte dabei aber nur 39 Total Tackles zustande. Das macht das Kraut im Fantasy Football leider nicht fett.

 


Somit wären wir mit meinen Rankings erstmal durch, Leute. Moment… Okay, die Kicker dürfen nächste Woche auch noch ran. Sind ja schließlich auch Menschen. Seid gespannt. Und bleibt uns weiter treu.

P.S.: hier geht’s zu unserer Fantasy-Gruppe bei Facebook:

https://www.facebook.com/groups/247657742307553/

 

Die Menschen müssen mehr Fantasy Football spielen.

Es grüsst euch

Detti

 

Foto-Quelle: Instagram

Teilen:
Detti
Geschrieben von Detti
Fantasy Nerd - Seahawks-Fan seit den frühen 2000ern (als Mike Holmgren dünn war und Matt Hasselbeck Haare hatte) - Kellerkind - königlich-bayrisches Konsulat der Footballerei